Start Über uns Protokolle Protokoll - Sitzund Dezember 2015

PROTOKOLL

zur außerordentlichen

Präsidium/Vorstandsitzung

Mittwoch 09.12.2015


Tagesordnung: Spendengütesiegel und weitere Vorgangsweise

Die Einladungen inklusive der aktuellen Tagesordnung wurden rechtzeitig an alle Präsidiums- und Vorstandsmitgliedern übermittelt. Da keine Einwände zur Tagesordnung eingebracht wurden, galt diese als genehmigt.

Anwesend: Erich Bürger, Margit Bürger, Anita Hohlbaum, Friedrich Rupp, Gabriele Hamernik, Christian Hamernik, Katalin Bognar, Robert Moser, Brigitte Greger

Entschuldigt: Gisela Nowak, Dan Rosenblatt, Karin Moser, Herta Süss, Franz Wagner,

Lt. § 7.7 Beschlussfähigkeit gegeben

 

Obmann  Hr. Bürger hat  am 05.09.2015 sämtliche Unterlagen  unserer Buchhaltung für die Prüfung und Einreichung des Spendengütesiegels an Hr. Walter Wimberger per Mail zukommen lassen. Da Hr. Wimberger sich bereit erklärt hatte durch seine Kanzlei: Donau Wirschaftsprüfungs- und Steuerberatungsgesellschaft  GmbH 1060 Lehargasse 1, das Spendengütesiegel kostenfrei für den Verein prüfen zu lassen.

Leider haben wir auf mehrere Anfragen bei Hr. Wimberger, per Mail und Sprachmitteilungen keine Antworten erhalten.

Hr. Bürger setzte sich darauf am 02.12.2015 bei Fr. Ursula Pressler (Kammer der Wirtschaftstreuhänder) in Verbindung um nachzufragen wie der letzte Stand unserer Verlängerung  aussieht. Leider war das Gespräch mit der Dame sehr ernüchternd.

  • Es sind keinerlei Prüfungsberichte von oben genannten Kanzlei eingegangen.
  • Verbot der Weiterführung unseres Spendengütesiegel mit sofortiger Wirkung
  • Verbot der Verwendung bei allen Schriftstücken und Zeitschriften
  • Homepage Hinweis löschen
  • Schriftstück wird noch von Fr. Pressler nachgereicht

Hr. Wimberger hat nach dem er eine offizielle Einladung zur Präsidiumssitzung erhalten hatte, ein Rundmail an sämtliche Präsidiumsmitglieder gesendet. Er entschuldigte sich für sein Verhalten. Nannte uns leider Gründe die wir nicht akzeptieren können. Eine Meldung diesbezüglich seiner Erkrankung hätte schon viel früher einlangen müssen. So hätte der Verein  noch genügend Zeit gehabt die Prüfung und Einreichung des Spendengütesiegels durch eine andere Kanzlei durchführen zu lassen.

Folgendes wird nun durch einstimmigen Beschluss  durchgeführt:

 

  • Bekanntgabe des Verlustes und die Stellungnahme von Hr. Wimberger auf allen Medien (Homepage und Facebook)
  • Bekanntgabe des Verlustes und die Stellungnahme in der Calheta Zeitung 2016
  • Entlassung mit sofortiger Wirkung vom Amt des Rechnungsprüfers
  • Keine aktive Mitarbeit mehr erwünscht

 

Von einer Mitteilung an die Donau Wirtschafts- und Steuerberatung GmbH. nehmen wir Abstand.

 

Neue Erlagscheine werden bei den Banken angefordert.

Bei den Zeitungen wird das Spendengütesiegel durch Aufkleber abgedeckt.

Der Prüfbericht unserer Buchhaltung  2015, die durch Hr. Wimberger durchgeführt wurde, fehlt leider auch noch.

 

Über die neue Einreichung des Spendengütesiegels wird im Sommer (nach diversen Reaktionen) wieder diskutiert.

 

 

ENDE  21:00 Uhr